Am Wochenende vom 27./28. Oktober 2018 machte sich unsere lustige Truppe auf nach Russikon ins Pfadiheim Bläsimühle zum Probeweekend.
Im Gegensatz zu anderen Jahren, als wir das Haus im Nu bezogen hatten, mussten wir zuerst noch dem Wetter zeigen, dass wir uns die Laune nicht vermiesen lassen. Es wurde ordentlich mit Holz eingeheizt, draussen ein Pavillon aufgebaut (damit wir beim Quatschen und Rauchen nicht nass wurden) und im Proberaum wurde das Heizgebläse auf voll Turbo gestellt.
Dann konnte es auch schon los gehen mit Proben. Zuerst wurden zum Aufwärmen die alten Lieder gespielt und nach einer tollen „z‘Vieri“ Pause ging es dann weiter mit den neuen Sachen, welche wir euch an der Fasnacht gerne präsentieren werden. (Gespannt was euch erwartet? Dann schaut in unseren Tourplan, dort seht ihr bereits jetzt wo und wann wir anzutreffen sind.)

Um ca. 19:00 Uhr durften wir uns an den Tisch setzen und uns von Manuela und Möösi kulinarisch verwöhnen lassen! Es war sehr lecker und keiner musste hungern!
Nach dem Essen sorgten unsere Neumitglieder für die Abendunterhaltung, die für viel Gelächter sorgte! Mit dem Spiel „Ich oder Du“ wurden unsere Paare und Geschwister im Verein mit viel Humor abgecheckt und danach gab es sehr kreative Zeichnungen beim „Montagsmaler“. Das gemütliche Beisammensein kam den ganzen Abend nicht zu kurz und wer noch Lust auf Party hatte, musste sich nur in die Küche verschieben, in welcher die bereits legendäre „Kotchenparty“ stattfand. Bei den einen oder anderen Personen war die Nacht, trotz geschenkter Stunde, dann auch entsprechend kurz.

Am Morgen - nachdem alle Sicherungen wieder an ihrem Platz waren (natürlich die vom Haus :-) ) - durften wir uns an einem reichhaltigen Frühstücksbüffet den Magen vollschlagen.
Aber nicht all zu voll, um 10:00 Uhr bat der Spielleiter nämlich wieder zur Probe. Alle waren pünktlich und trotz kleinen Augen gaben wir nochmals alles. Die bestehenden Lieder wurden repetiert und die Neuen nochmals intensiv geprobt. Eines der neuen Notenblätter musste sogar weichen und wurde auf den Montagabend nochmal umgeschrieben. Was super war- jetzt läufts!😉👍🏽

Nach einem, wiederum sehr leckeren Mittagessen, bat der Spielleiter am Nachmittag zum Endspurt. Trotz vollem Magen, Blasen an Händen und Lippen und aufkommender Müdigkeit waren wir nochmals voll konzentriert dabei! Irgendwann hatte aber auch er Verbarmen mit uns und somit ging ein super tolles Wochenende am Sonntagnachmittag zu Ende!
Danke an allen Beteiligten, es hat grossen Spass gemacht!

Wir sind ready für den 11.11. und freuen uns, euch an diesem Morgen auf dem Kantonsplatz zu sehen!

Liebe Grüsse
Euer Schreiberlin (oder Schreiberine?:-) )vom Weekend